Navigation mit Access Keys

Abbaustadium im Wald bestimmen: die Taschenmessermethode nach LFI

Hauptinhalt

 

Die Festigkeit von totem Holz lässt sich mit einem Taschenmesser ermitteln. Mit dem Messer wird geprüft, wie gross der Widerstand des Holzkörpers gegenüber der Klinge ist.  Wenn ein Holzstück in mehrere Kategorien passt, ist der überwiegende Aspekt massgebend.

 

Kategorien

1 Frischholz

saftführend

2 Totholz

saftlos, fest; das Messer dringt in Faserrichtung nur sehr schwer ein.

3 Morschholz

weniger fest; das Messer dringt in Faserrichtung leicht ein, nicht aber quer

4 Moderholz

weich; das Messer dringt in jeder Richtung leicht ein.

5 Mulmholz

sehr locker oder pulverig; kaum noch zusammenhängend

Quelle: Schweizerisches Landesforstinventar: Anleitung für die Feldaufnahmen der Erhebung 2004-2007